Schlagwort-Archive: Kinderrechte

Weltkindertag 2022: Gemeinsam für Kinderrechte!

Dunkle Wolken, frischer Wind und teilweise bindfadenartiger Regen – das waren nicht die besten Voraussetzungen für das Weltkindertagsfest in Köln. Und trotzdem sind sehr viele Kölner Familien mit ihren Kindern und Jugendlichen zum Heumarkt gekommen, um u.a. mit dem Kinderschutzbund Köln das Weltkindertagsfest zu feiern.

16.09.2022
Köln, NRW
Weltkindertag in Köln auf dem Heumarkt
© Thomas BanneyerKölner Heumarkt ganz im Zeichen der Kinderrechte

Das Motto des diesjährigen Weltkindertags-Fest „Gemeinsam für Kinderrechte“ brachte am vergangenen Wochenende trotz des regnerischen Wetters viele Familien auf dem Heumarkt zusammen. Der kleinere Rahmen ließ nur die Beteiligung weniger Initiativen zu. In Vertretung der vielen vielen sogenannten freien Träger der Jugendhilfe waren „nur“ der Kinderschutzbund, der Kölner Jugendring, der Kölner Spielezirkus und der lino-club vor Ort. Zusätzlich fanden aber in den Veedeln an unterschiedlichen Tagen in der Woche Aktionen statt, um den Weltkindertag zu feiern.

Kinder wählen ihr Lieblings-Kinderrecht

Das Ergebnis der Kinderrechte Wahlstation auf dem Weltkindertagsfest 2022 (Copyright: Kinderschutzbund Köln).

An unserer Kinderrechte-Wahlstation stimmten die Kinder darüber ab, welche Rechte ihnen am wichtigsten sind. Zur Wahl standen die zentralen 10 Kinderrechte aus der UN-Konvention. Jedes Kind durfte drei Bälle in die gleiche oder in unterschiedliche Röhren einwerfen. Auch unsere Oberbürgermeisterin Henriette Reker durfte sich bei ihrem Besuch an der Abstimmung beteiligen. Am Ende des Tages stieg der Wasserpegel in den Röhren, aber das Ergebnis war eindeutig: am Wichtigsten ist den Kölner Kindern und Jugendlichen das Recht auf gleiche Rechte für alle Kinder! Die Botschaft lautet, dass niemand benachteiligt oder anders behandelt werden darf. Die zweitmeisten Stimmen erhielt das Recht auf Schutz vor Krieg und auf der Flucht, knapp vor dem Recht auf gewaltfreie Erziehung.

 

Ausgezeichnete Unterstützung

Unsere Helfer: Mitarbeiter*innen der BNP Paribas Leasing Solution im Rahmen des Malteser Social Days (Copyright: Kinderschutzbund Köln).

Leckere Waffeln, schöne Bastelangebote und das Maskottchen „KiBu“ rundeten unseren Auftritt ab. Auch der ab dem frühen Nachmittag einsetzende Regen konnte die gute Laune unserer Besucher*innen nicht dauerhaft trüben. Ein besonderer Dank gilt den fleissigen Helfer*innen der BNP Paribas Leasing Solutions, die uns schon jahrelang mit viel Spaß und Einsatz unterstützen. Vor kurzem wurde dem Unternehmen wegen diesem tollen Engagement für uns auch der Ehrenamtspreis der Stadt Köln verliehen – zu Recht!

Neue und alter Partner für Kinderrechte

16.09.2022
Köln, NRW
Weltkindertag in Köln auf dem Heumarkt
© Thomas Banneyer

Mit großem Engagement und vielen Spielangeboten präsentierte sich außerdem die DEVK, die als Hauptsponsor des Weltkindertags diese Veranstaltung maßgeblich sicherstellt. Als neuer Partner wurde der Bundesbeauftragte für den Datenschutz begrüßt, dessen Mitarbeiter*innen als „Datenfüchse“ über die Sicherheit in der digitalen Welt spielerisch informierten. Gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sind nun gleich zwei Bundesbehörden exklusiv auf dem Kölner Weltkindertagsfest vertreten.

Wir freuen uns darüber, dass wir überhaupt feiern konnten und sehen schon jetzt dem Weltkindertagsfest 2023 entgegen, dass hoffentlich wieder größer, noch bunter und (bitte bitte) trockener wird!

Podiumsdiskussion: Sicher im Netz?!

Wie können wir Kinder und Jugendliche stark machen für die digitale Welt?

Podiumsdiskussion am 16. September 2022, von 16 bis 18 Uhr im Klarissenkloster, Kapellenstraße 51, 51103 Köln-Kalk
Eintritt: Frei

Mit dabei: Bundesdatenschutzbeauftragter Ulrich Kelber, Mathe-Youtube-Lehrer und Bildungsentrepreneur Daniel Jung, DigiBitS („Digitale Bildung trifft Schule“), Jugendliche vom Kölner Jugendring

Datenschutz kennt keine Altersgrenze und Gefährdungen kommen selten mit einem Warnhinweis. Doch gerade die Daten der Kinder und Jugendlichen sind sensibel und sollten besonders geschützt werden. Doch es fehlt schon an der Grundlage: Es gibt kein Kinderrecht auf Schutz in der digitalen Welt und auch im Bundesdatenschutzgesetz wird nicht explizit auf das besondere Schutzrecht für Kinder und Jugendliche hingewiesen.

Wir brauchen euch!
Wie können also Kinder und Jugendliche stark gemacht werden für die digitale Welt? Wo sollen Fachkräfte, Lehrer, Politik oder auch die Jugendlichen selbst ansetzen? Darüber will der Kinderschutzbund Köln mit Kölner*innen sprechen und lädt sie am Freitag, 16. September 2022 in das Klarissenkloster in Köln-Kalk ein.

Die Veranstaltung vom Kinderschutzbund Köln findet am 16. September 2022 von 16 bis 18 Uhr im Klarissenkloster, Kapellenstraße 51, 51103 Köln-Kalk statt. Der Eintritt ist frei.