Schriftgröße:

Seite drucken

Start

Wir stellen uns vor. Einrichtungen, Hilfen, Projekte
  • Fotoreihe Kinderschutz-Zentrum 2

„Bärt und Bärta“ – ein gewaltpräventives Projekt mit Kölner Grundschulen

Seit knapp anderthalb Jahren gibt es dieses tolle, neue Format schon im Kinderschutzbund Köln.

(c) Kinderschutzbund Köln

Zwei Bärenpuppen kommen mit zwei pädagogischen Fachkräften des Kölner Kinderschutzbundes in Kölner Grundschulklassen und senibilisieren hier für das Thema der Gewalt. Dabei sollen Kinder vor allem einen sicheren Raum erleben, in dem sie sich dem sonst tabuisierten Thema der Gewalt spielerisch und ihr ihrer eigenen Lebenswelt annähern können.

Inhaltlich befasst sich dieses Projekt mit einem breiten Gewaltbegriff: Es behandelt Gewaltformen, wie Mobbing, über Gefahren in der digitalen Welt bis hin zur hauslichen Gewalt.

(c) Kinderschutzbund Köln

Gemeinsam wird erarbeitet…

  • …was Gewalt eigentlich ist,
  • …welche Rechte Kinder mit Blick auf Gewalt haben,
  • …wo die eigenen Grenzen liegen,
  • …wie die eigenen Gefühle dabei helfen, Grenzen zu erkennen,
  • …wie und wo sich Kinder Hilfe holen dürfen.

Mit dem Projekt „Bärt & Bärta“ sollen Kinder geschützt und gestärkt werden. Wenn Sie mehr Informationen dazu benötigen, dann schreiben Sie uns gerne hier.

Aktuell sind wir für das Schuljahr 2022/ 2023 ausgebucht. Wir nehmen aber schon Buchungen für das Schuljahr 2023/2024 an.


Kontakt:
Maria Schlenkrich
Tel.: 0221 5 77 77 0
m.schlenkrich@kinderschutzbund-koeln.de

Miguel Salgado
Tel.: 0221 5 77 77 0
m.salgado@kinderschutzbund-koeln.de

 

Sie sind hier:

  • Unsere Angebote
  • |
  • „Bärt und Bärta“ – ein gewaltpräventives Projekt mit Kölner Grundschulen

© Deutscher Kinderschutzbund | Ortsverband Köln e.V. | Bonner Straße 151 | 50968 Köln
Tel.: 0221 / 5 77 77 - 0 | Fax: 0221 / 5 77 77 - 11 l E-Mail: info@kinderschutzbund-koeln.de