Schriftgröße:

Seite drucken

Start

Wir stellen uns vor. Einrichtungen, Hilfen, Projekte
  • Fotoreihe Kinderschutz-Zentrum 2

 

Familienhebamme/ -kinderkrankenschwester

Beratung und Begleitung in der Schwangerschaft
und im ersten Lebensjahr des Kindes in Kalk

Familienhebamme und -kinderkrankenschwester
Familienhebamme und -kinderkrankenschwester

Die erste Zeit während der Schwangerschaft, nach der Geburt und das erste Lebensjahr sind besonders wichtige Phasen im Leben eines Kindes und stellen Eltern vor große Herausforderungen.
Für die Zeit der Schwangerschaft und des Wochenbettes hat jede Frau Anspruch auf Hilfe durch eine Hebamme über die Krankenkasse. Eine längere Begleitung bieten daneben „Familienhebammen“ und „Familien-Kinderkrankenschwestern“, die eine Zusatzausbildung absolviert haben. Beide können persönliche Ansprechpartnerinnen sein und bis zum ersten Lebensjahr nach der Geburt des Kindes begleiten.

Logo Köln für KinderIm Rahmen der Bundesinitiative Frühe Hilfen hat die Stadt Köln dem Kinderschutzbund die Trägerschaft für eine Familienhebamme/ Familien-Kinderkrankenschwester (Gesundheitsorientierte Familienbegleitung, GFB) im Bezirk Kalk übertragen. Unsere Familienhebamme Sandra Schäfer und unsere Familien-Kinderkrankenschwester Brigitte Hölzer-Kropp sind zuständig für alle Anfragen aus dem Bezirk.

  • Sie unterstützen Eltern dabei, die Herausforderungen zu meistern, die ein Leben mit Baby mit sich bringt. Auch bei Kindern mit Handycap und Behinderungen z.B. Down Syndrom.
  • Sie beraten Eltern und informieren über Angebote und Hilfen. Auf Wunsch begleiten sie zu wichtigen Terminen, z.B. zum Kinderarzt, Frühförderzentrum o.a..
  • Sie helfen kostenfrei und beraten individuell und vertraulich im häuslichen Umfeld – auch wenn die Eltern oder das Kind nicht krankenversichert sind.

Kontakt

Koordinationsstelle Kalk des Kinderschutzbundes Köln
Rolshover Straße 7 – 9, 51105 Köln
Tel: 0221/ 47 44 59-0
Fax: 0221/ 47 44 59-11

Sandra Schäfer
Familienhebamme
s.schaefer@kinderschutzbund-koeln.de

Brigitte Hölzer-Kropp
Familien- Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
b.kropp@kinderschutzbund-koeln.de

Das Projekt Familienhebammen in Köln ist ein Angebot des „Netzwerk Frühe Hilfen – Köln für Kinder“ der Stadt Köln mit Unterstützung und Förderung durch die Bundesinitiative Frühe Hilfen des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Logo Stadt KölnLogo BMFSFJLogo Bundesinitiative Frühe Hilfen

 

 

Informationen zur Familienhebamme

Flyer Familienhebammen der Stadt Köln

Kontakt Familienhebammen in anderen Bezirken

Schwangere und Mütter, die in einem anderen Bezirk wohnen, können sich an die Familienhebammen/ Familienkinderkrankenschwestern für ihre jeweiligen Bezirke wenden:

Innenstadt, Nippes, Lindenthal
Gesundheitsamt der Stadt Köln
Tel: 0221/ 221-292 99

Ehrenfeld
Wir für Pänz e.V.
Tel: 0221/ 379 96 90

Rodenkirchen
Zentrum für Frühbehandlung und -förderung gGmbH
Tel: 02232/ 148 68 41

Chorweiler
Kindernöte e.V.
Tel: 0221/ 7006520

Porz
Sozialdienst katholischer
Frauen e.V.
Tel: 02203/ 185000

Mülheim
Vingster Treff e.V.
Tel. 0221/ 875485

Sie sind hier:

© Deutscher Kinderschutzbund | Ortsverband Köln e.V. | Bonner Straße 151 | 50968 Köln
Tel.: 0221 / 5 77 77 - 0 | Fax: 0221 / 5 77 77 - 11 l E-Mail: info@kinderschutzbund-koeln.de