Schriftgröße:

Seite drucken

Start

Wir stellen uns vor. Einrichtungen, Hilfen, Projekte
  • Fotoreihe Kinderschutz-Zentrum 2

 

Kinder- und Jugendlichentherapie

Begleitung für verletzte Kinder

Neben Familienberatung und Familientherapie kann es sinnvoll und notwendig sein, Kindern und Jugendlichen ein gezieltes eigenes therapeutisches Angebot zu machen.

Kindertherapie im Kinderschutz-Zentrum
Kindertherapie im Kinderschutz-Zentrum

Psychotherapeutische Unterstützung können Kinder und Jugendliche erhalten, die durch emotionale, körperliche und sexuelle Gewalt oder Vernachlässigung verletzt sind. Vielfach zeigen sie Verhaltensauffälligkeiten oder posttraumatische Belastungsreaktionen.

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie ist für die Klienten kostenfrei und findet in der Regel in wöchentlichen Treffen im Einzelkontakt statt. In den meisten Fällen werden die Kinder über einen längeren Zeitraum begleitet. Die tiefenpsychologisch und psychotraumatologisch ausgebildeten TherapeutInnen setzen Methoden der klassischen Spieltherapie und der Traumabehandlung ein.

In der Regel wird dieses Angebot durch eine gleichzeitige Elternberatung in Kooperation mit einer familientherapeutischen Fachkraft ergänzt, zumindest werden die Eltern durch begleitende Gespräche mit einbezogen. Dabei geht es insbesondere um die Unterstützung der Eltern bei der Entwicklung gewaltfreier Erziehungsmethoden.

Informationen zur Kinder-und Jugendlichentherapie

Für Kinder psychisch kranker Eltern gibt es mit der „Mutmach-Gruppe“ ein besonderes Gruppenangebot.

 

© Deutscher Kinderschutzbund | Ortsverband Köln e.V. | Bonner Straße 151 | 50968 Köln
Tel.: 0221 / 5 77 77 - 0 | Fax: 0221 / 5 77 77 - 11 l E-Mail: info@kinderschutzbund-koeln.de