Schriftgröße:

Seite drucken

Start

Wir stellen uns vor. Einrichtungen, Hilfen, Projekte
  • Fotoreihe Kinderschutz-Zentrum 2

 

Fallberatung und Fortbildung für Fachkräfte

Die Familienberatungsstelle im Kinderschutz-Zentrum berät alle, die mit Kindern und Familien in Krisensituationen Kontakt haben

  • zu diagnostischen Fragen: Was ist mit dem Kind / mit der Familie? Ist mein Verdacht auf Kindesmisshandlung, auf sexuellen Missbrauch begründet?
  • zu Fragen der Hilfe: Was ist meine Verantwortung? Wo sind meine Grenzen? Wie kann ich die Hilfe auf den Weg bringen? Welche Hilfe ist für das Kind / für die Familie angemessen? Muss ein Kind aus seiner Familie genommen werden?
  • zu Fragen der Zusammenarbeit: Wie kann ich mit anderen zusammenarbeiten? Was ist meine Position unter den Helfern? Was sind Möglichkeiten und Grenzen von Kooperation?

Fachberatung zum Thema „Kindeswohlgefährdung“

TeilnehmerInnen an einem Fachberatungsgespräch
TeilnehmerInnen an einem Fachberatungsgespräch

Mit der Einführung des § 8a im SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz) werden seit Oktober 2005 Einrichtungen, insbesondere auch die freien Träger der Jugendhilfe eindeutiger als bisher in die Verantwortung genommen, einen gesetzlich definierten Schutzauftrag in Fällen von Kindeswohlgefährdung wahrzunehmen.
Dieser Schutzauftrag beinhaltet vor allem die Abschätzung einer möglichen Gefährdung und eine sich daraus ableitenden Verpflichtung zum Handeln. Diese Herausforderung gilt es anzunehmen und in fachlich ausgewiesenes und transparentes Handeln umzusetzen.

Aus diesem Grund bietet das Kinderschutz-Zentrum Köln seit 2006 einmal im Monat eine offene Gruppe (Einstieg jederzeit möglich) für interessierte FachkollegInnen zum Thema „Umgang mit Kindeswohlgefährdung“ an. Diese Gruppe bietet die Möglichkeit, eigene Praxis zu reflektieren und Handlungskompetenzen zu stärken.

Insbesondere geht es dabei um folgende Fragestellungen:

  • Wie schätze ich eine mögliche Kindeswohlgefährdung ein?
  • Wann sind Grenzen der Belastbarkeit für Kinder erreicht?
  • Wie gestalte ich den Umgang mit Familien, in denen es zu Gewalt und/oder Vernachlässigung kommt?
  • Welche Unterstützung und Hilfe kann/muss ich den Eltern und Kindern geben?
  • Wann ist die Einbeziehung anderer Institutionen angebracht bzw. geboten?

Die Gruppe wird sich sowohl mit Fragen des Vorgehens in Krisensituationen, der Abklärung des spezifischen Hilfebedarfs sowie der Hilfeplanung auseinandersetzen.

Im Mittelpunkt der Treffen steht die Bearbeitung eines von den TeilnehmerInnen eingebrachten Falls. Orientiert an den Ressourcen der HelferInnen und der Familien werden mit Hilfe verschiedener Methoden Perspektiven für das weitere Vorgehen entwickelt. Das Angebot richtet sich an hauptamtliche MitarbeiterInnen der öffentlichen und freien Jugendhilfe, wie Jugendamt, Kindertagesstätten, Soziale Dienste, Sozialpädagogische Familienhilfe, offene Kinder- und Jugendarbeit, Schulsozialarbeit, Gesundheitswesen und Bildungseinrichtungen.

Kontakt:

Stefan Hauschild
Tel.: 0221 – 5 77 77 0
Fax: 0221 – 5 77 77-11
s.hauschild@kinderschutzbund-koeln.de

Das Angebot ist kostenfrei. Da es sich um eine offene Gruppe handelt, ist die Teilnahme auch an einzelnen Treffen möglich. Um rechtzeitige Anmeldung mit Angabe von Name, Institution, Telefon-Nummer, Fax-Nummer und E-Mail wird gebeten!

Weitere Informationen als PDF:

Flyer Interdisziplinäre Fachberatung

Informationen zur Fachberatung bei Kindeswohlgefährdung

 

Termine der Fachberatung

Mittwoch, 12.07.2017, 09:00 bis 11:00

Dienstag, 08.08.2017, 10:00 bis 12:00

Freitag, 15.09.2017, 10:00 bis 12:00

Dienstag, 24.10.2017, 10:00 bis 12:00

Mittwoch, 22.11.2017, 10:00 bis 12:00

Freitag, 15.12.2017, 10:00 bis 12:00

Eine qualifizierte Weiterbildung zur Fachkraft gemäß § 8a SGB VIII wird über die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren und über die Bildungsakademie BIS des Landesverbandes NRW des Kinderschutzbundes angeboten.

Fortbildung für Fachkräfte

 

TeilnehmerInnen an einer Fortbildung im Kinderschutz-Zentrum
TeilnehmerInnen an einer Fortbildung im Kinderschutz-Zentrum

Auf Anfrage bieten wir Informationsveranstaltungen und Fortbildungen im Rahmen des Themenprofils der Familienberatungsstelle an. Solche Veranstaltungen sind kostenpflichtig.
Inhaltlicher und formaler Rahmen nach Absprache.

Informationen zu Fortbildung und Informationsveranstaltungen

Weitere Informationen und Angebote erhalten Sie auf der Fortbildungsseite der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren , der Dachorganisation der Kinderschutz-Zentren und des fachlichen Kinderschutzes in Deutschland und bei der Fortbildungsakademie BIS des Landesverbandes NRW des Kinderschutzbundes .

Fachtage

 

Podium des Fachtags 2013
Podium des Fachtags 2013

Einmal pro Jahr lädt das Kinderschutz-Zentrum zu einem Fachtag rund um die Themen Kinderschutz und Kindeswohlgefährdung in den Veranstaltungsbereich des Kinderschutz-Zentrums ein. Mit Kolleginnen und Kollegen aus der öffentlichen und freien Jugendhilfe, aus Schulen, Gesundheitswesen und Bildungseinrichtungen sowie aus Politik, Verwaltung und Vereinen möchten wir auf den Fachtagen in Vorträgen und Arbeitsgruppen Erfahrungen und Informationen austauschen.
Nähere Angaben zu Themen, Terminen und zur Anmeldung entnehmen sie bitte den Informationen zu den einzelnen Fachtagen.

 

Sie sind hier:

© Deutscher Kinderschutzbund | Ortsverband Köln e.V. | Bonner Straße 151 | 50968 Köln
Tel.: 0221 / 5 77 77 - 0 | Fax: 0221 / 5 77 77 - 11 l E-Mail: info@kinderschutzbund-koeln.de